Herzlich willkommen bei der Plaisiranstalt!

Aktuell

Klaus Huhle und Sven Kaschte | Parzival | Plaisiranstalt | © Guido Mentol

© Guido Mentol

Parzival

die neue Produktion der Plaisiranstalt für die kommende Spielzeit 2017/18

„Gewalt ist Analphabetentum der Seele.“

Rita Süssmuth

Seine Mutter will ihren Sohn doch nur vor allem Bösem da draußen in der Welt schützen. Umso faszinierter ist Parzival, als er plötzlich mitten im Wald zwei Rittern mit ihren schweren Waffen in glänzenden Rüstungen gegenübersteht. Das will er werden. Naiv macht er sich auf den Weg zum König Artus. Nichtsahnend begeht er ein Unrecht nach dem anderen.

Gawan hingegen ist unter Rittern aufgewachsen, hat sich immer schon gegen Stärkere durchsetzen müssen, weiß, wie man mit dem Schwert kämpft. Gewalt ist ihm gut bekannt – er tut sich sogar schwer, sich ohne sie auszudrücken.

So unterschiedlich Parzival und Gawan sind, so schnell finden sie eine gemeinsame Sprache – die der Gewalt. Bis sie merken, was sie damit anrichten.

Parzival. Für alle ab 8 Jahren.

Mehr Informationen

Profil

Warum es uns gibt

Es war im Jahr 2008, ein paar Menschen haben entdeckt, dass sie ähnliche Vorstellungen davon haben, wie man Theater machen kann. Und dass sich diese Vorstellungen nicht immer unter den vorherrschenden Arbeitsbedingungen in der bestehenden Theaterlandschaft umsetzen ließen. Was lag also näher, als einen eigenen Theaterverein zu gründen und zumindest ansatzweise mehr das zu machen, was man machen will?

Die Plaisiranstalt erblickte das Licht der Welt.

Seither versuchen wir immer aufs Neue mit viel Spaß uns dem anzunähern, was Theater (auch) sein kann: Unterhaltung, ja, aber nicht nur. Ernsthafte Auseinandersetzung mit wichtigen, aktuellen Themen, ja, aber nicht nur. Theater für Erwachsene, für Kinder, für beide gleichzeitig. Experimente, Wagnisse, sicherlich. Aber nur, wenn es dem dienlich ist, was wir auf der Bühne erzählen wollen. Geschichten. Große und kleine.

Plaisiranstalt Backstage

Wer sich etwas weniger akademisch ein Bild der Plaisiranstalt machen möchte, der werfe doch einfach mal einen Blick hinter die Kulissen: Plaisiranstalt Backstage.

Plaisiranstalt | © Foto: Luis Aguilera

Personal

Kontakt

Kontaktiere uns

Schreibe uns eine E-Mail an info@plaisiranstalt.at. Wenn du allerdings lieber Formulare ausfüllst, hast du nachstehend die Gelegenheit dazu.

Emoji mitschicken

Please leave this field empty.